Spielsaal Oranienburg-Open 2022

Viele Leegebrucher beim 1. Oranienburger Chess Open dabei

Vom 03.09.2022 bis 04.09.2022 fand das 1. Oranienburger Chess Open in der Aula der Torhorst-Gesamtschule statt. 6 Leegebrucher Spieler, 1 Leegebrucher Schiedsrichter und 2 Leegebrucher Catering-Organisatoren waren beim Turnier aktiv. Der Verein hat für alle Leegebrucher Spieler das komplette Startgeld übernommen.

Gespielt wurden 5 Runden Schach mit folgender Bedenkzeit: 1 Stunde für 30 Züge + 30 Minuten für den Rest der Partie. Somit konnte eine Partie maximal 3 Stunden gehen. Der Samstag war dabei am härtesten, denn es wurden 3 Runden gespielt, am Sonntag nur 2 Runden mit anschließender Siegerehrung. Das Turnier war hierbei sehr gut organisiert, alle Runden gingen pünktlich los, die Siegerehrung war unmittelbar im Anschluss nach der letzten Partie und es entstand keine nennenswerte Wartezeit, wie leider sonst üblich bei vielen Turnieren. Hierfür ein hervorragendes Lob an das Schiedsrichter-Team bestehend aus Sandra Schmidt, Gregor Johann und unserem Leegebrucher Nikolas Nimptsch. Auch die sonstigen Spielbedingungen (Stühle, Tische, Bretter, Uhren, Atmosphäre) waren ideal, danke an den Turnierorganisator Christopher Luthardt.

Das Catering übernahm dankenswerterweise Familie Sauer, es gab eine angemessene Auswahl zu sehr fairen Preisen und reichlich Kaffee gegen Spende.

Nun zu unseren Spielern

Für diese wurde vom Verein das komplette Startgeld übernommen. Ein herzliches Dankeschön an den Verein dafür. Es gibt kaum einen anderen Verein, der dies für seine Mitglieder tut und gleichzeitig auch finanzieren kann. 🙂

Teilgenommen haben Marie Wolff, Henning Hofner, Lucas Teusch, André Dietz, Frank Wessel und Felix Teichert. Besonders unsere Jugendspieler haben sich im Turnier positiv geschlagen. Dies ist recht häufig bei Turnieren dieser Art so, jedoch trainieren sie auch fleißig und Training zahlt sich langfristig immer aus! Alle anderen Spieler haben im Rahmen ihrer Leistung gespielt, keiner hat einen großen Ratingverlust gemacht.

Eine Überraschung

Eine positive und für viele überraschende Leistung möchte ich nochmal besonders hervorheben: Die Turnierleistung und somit Erst-DWZ von Henning Hofner von sage und schreibe 1598 DWZ. Damit ist er gleich auf Rang 9 in der DWZ-Vereinsliste gelandet, herzlichen Glückwunsch!
So etwas ist sehr selten und kommt nur alle paar Jahre in diesem „Ausmaß“ vor.
Das erinnert mich an eine kuriose Geschichte aus dem Jahr 2013, wo es einen ähnlichen Fall in Süd-Ost-Asien, ähh Verzeihung, ich meine natürlich Leegebruch gab und dieser Spieler eine steile Zukunft vor sich hatte…

Zum Abschluss soll jedoch noch folgendes gesagt werden:

Rückschläge gehören zum Schach genau so dazu, aber diese sind nicht entscheidend… . Entscheidend ist, dass man nach jedem Rückschlag immer wieder stärker zurückkommt und zu neuen Höchst-Leistungen und -Ratings aufstrebt.“

von
Felix Teichert

Leegebrucher Schachfreunde e. V.

Leegebrucher Schachfreunde e. V.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.